Festspiel­haus Salzburg - Evalu­ie­rung der Projektorganisation
Salzburg

Salzbur­ger Festspiel­fonds beauf­tragt PREUSS mit der Evalu­ie­rung der Projekt­orga­ni­sa­tion für die Moder­ni­sie­rung und Erwei­te­rung der Festspiel­häu­ser in Salzburg

Im Jahre 2020 haben Bund, Land Salzburg sowie die Stadt Salzburg beschlos­sen, die Moder­ni­sie­rung und Erwei­te­rung der Festspiel­häu­ser mit einer Großin­ves­ti­tion von rund 260 Mio. € zzgl. Valori­sie­rung in den Kultur- und Wirtschafts­stand­ort Salzburg umzuset­zen. 2,5 Jahre wurden die Anfor­de­run­gen erhoben, um den eklatan­ten Platz­man­gel, den techni­schen Einrich­tun­gen aus den 1960er Jahren sowie veral­tete Bühnen­tech­nik, die teilweise noch per Hand zu bedienen ist, eine grund­le­gende Moder­ni­sie­rung entge­gen­zu­set­zen. Die Gesamt­nutz­flä­che steigt durch Umbau und Erwei­te­rung um rund 10.000 m² auf 48.000 m². Zusätz­li­che Flächen entste­hen direkt hinter den Festspiel­häu­sern im Mönchs­berg. Die Logistik kann künftig ohne Altstadt-Trans­port­fahr­ten über die Rückseite beim Neutor erfolgen. Ab 2025 soll parallel zum Betrieb umgebaut werden, 2030 ist der Abschluss der Baumaß­nah­men vorgesehen.

Die Projekt­struk­tur und Organi­sa­tion wurde seitens des Kurato­ri­ums der Salzbur­ger Festspiele beschlos­sen und die Projekt­orga­ni­sa­tion unter­halb vom Kurato­rium und Direk­to­rium einge­glie­dert. Nach der Grund­la­gen­er­mitt­lung und dem Wettbe­werbs­ver­fah­ren befindet sich das Projekt momentan in der Planungs­phase mit einem voraus­sicht­li­chen Baube­ginn im Jahre 2025.

PREUSS wurde mit einer Evalu­ie­rung der Aufbau- und Ablauf­or­ga­ni­sa­tion in den verschie­de­nen Handlungs­be­rei­chen des Projek­tes und seiner Betei­lig­ten in der Schnitt­stelle zwischen Bauherrn, Planer und Projekt­steue­rung beauftragt.

Die Ergeb­nisse dieser Evalu­ie­rung werden in der Aufbau- und Ablauf­or­ga­ni­sa­tion entspre­chend zu berück­sich­ti­gen sein.

Salzbur­ger Festspielfonds

Festspiel­häu­ser

Evalu­ie­rung der Projektorganisation

Quelle: Optimale, CC BY-SA 3.0, via Wikime­dia Commons

Kontakt

Frau Nowak
Ihre zentrale Ansprechpartnerin

Preuss Project Partner GmbH
Prinz­re­gen­ten­platz 15
81675 München

Berliner Allee 51-53
40212 Düsseldorf

T: +49 (0)89 41 41 604-0
F: +49 (0)89 41 41 604-44
E: info@preuss-pp.de